SummerCamp

Auch in den Ferien kannst du aktive Zeit an der NMS verbringen. Unsere Partner*innen von interaktiv bieten dazu das SummerCamp an.

Ganztag

Die Nelson-Mandela- Schule ist eine Ganztagsschule. Das heißt, dass zwischen 8.00 Uhr und 15.00 Unterricht stattfindet. In der Mitte des Schultages hast du eine Mittagspause. In dieser Pause kannst du in der Mensa essen. Danach hast du noch Zeit zu spielen, etwas zu entspannen oder an einem Projekt oder an einer AG teilzunehmen, denn die Mittagspause dauert eine Stunde.

Klassenrat

Alle Klassen der Nelson-Mandela-Schule haben eine Stunde pro Woche, in der sie den Klassenrat abhalten. Hier werden Probleme besprochen, Ausflüge und Feste geplant und andere Dinge besprochen und geregelt, die die Klasse angehen. Wenn du ein Thema in den Rat einbringen möchtest, kannst du es auf einen Zettel schreiben und in die Klassenbox geben.

Erziehungsvertrag

Wenn du an der Nelson-Mandela-Schule angemeldet wirst, schließt du mit deinen Lehrer*innen und Lehrern und mit deinen Eltern einen Erziehungsvertrag ab. In diesem Vertrag halten die Vertragspartner*innen fest, was sie von einander erwarten und erwarten können.

Arbeitsgemeinschaften

Eine Arbeitsgemeinschaft ist ein Lernprojekt, an dem du freiwillig teilnehmen kannst. Es gibt AGen in den Mittagspausen, aber auch im Nachmittagsbereich. Die Themen sind ähnlich den Themen für Projekte. Wenn du an einer AG teilgenommen hast, wird das auf deinem Zeugnis bescheinigt und in dein Ganztagsportfolio eingetragen. Das erhältst du dann bei deinem Abschluss.

Projekt

An der Nelson-Mandela-Schule spielen Projekte seit der Gründung der Schule eine zentrale Rolle. Es gibt nicht nur in jedem Jahr eine Projektwoche, sondern regelmäßig Projekte für Klassen und Lerngruppen. In diesem Schuljahr gibt es zum Beispiel ein Leseprojekt in Zusammenarbeit mit dem WTT und Projekte im Rahmen des Ganztags in Kooperation mit interaktiv. Es gibt Projekte im Bereich Natur und Umwelt, im Bereich Politik und Soziales, zum Thema Freizeit und

Weiterlesen

Die Frühaufsteher beim Tag der offenen Tür im BZI

Die Frühaufsteher beim Tag der offenen Tür im BZI

Am Samstag öffnete das Berufsbildungszentrum der Industrie (BZI) seine Türen für alle Interessenten der Elektro- und Metallausbildung. Ein wichtiger Termin für die Frühaufsteher der Nelson-Mandela-Schule: Alle Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen besuchten – teils in Begleitung der Eltern – die Metallwerkstatt, um erste Erfahrungen im BZI zu sammeln. Auf dem Programm standen das Basteln eines Metallsterns sowie das Feilen eines Schlüsselanhängers, der auch noch graviert werden konnte. Wer damit

Weiterlesen

Was ist das denn? – SEGEL

SEGEL ist die Abkürzung für selbstgesteuertes Lernen. Menschen lernen nicht nur in der Schule. Menschen lernen solange sie leben. Auch das müssen sie lernen.An unserer Schule kannst du in den SEGEL-Stunden Aufgaben bearbeiten. Diese Aufgaben musst du nicht zuhause machen. Du kannst dir deine SEGEL-Stunden selbst einteilen. Auch dafür gibt es Regeln:

Was ist das denn? – Die Ampel

In den Unterrichtsräumen der Nelson-Mandela-Schule findest du eine Ampel. Die Ampel hilft beim Lernen. Du hältst dich an die Klassenregeln: Du stehst auf Grün.Du verstößt gegen die Regeln: Du stehst auf Gelb.Du hältst dich immer noch nicht an die Regeln: Du stehst auf Rot. Letzte Warnung!Du änderst dein Verhalten nicht: Du stehst auf Schwarz. Jetzt musst du einen Reflexionsbogen bearbeiten. Du bearbeitest den Bogen NICHT im Unterricht.

Immer wieder besonders: Kennenlernen-Nachmittag an der NMS

Immer wieder besonders: Kennenlernen-Nachmittag an der NMS

Auch in diesem Jahr hatten die neuen „Fünfer“ die Gelegenheit, unsere Schule und natürlich die neuen Lehrer*innen und Mitschüler*innen kennenzulernen. Wenn auch einige Dinge immer noch etwas anders sind – Schultüten gab es auch in diesem Jahr: Sie sind gefüllt mit den besten Wünschen für die kommenden Schuljahre und anderen guten Dingen. Wir freuen uns darauf, euch im kommenden Schuljahr wiederzusehen.