Da jemand aus dem 10ten Jahrgang heute danach fragte:

Ein Programm um Abschlüsse und Berechtigungen zu überprüfen gibt es. Es heißt Prognos und ist sehr öffentlich im Internet zu erhalten. Hier nämlich:Prognos 2. Es gibt Transparenz in NRW, das hat Tradition. Manchmal ist es aber auch eine extrem gute Idee, die entsprechenden Texte in der Ausbildung- und Prüfungsordnung zu lesen. Die gibt’s z.B. hier: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/APOen/index.html Und dann gibts da noch die tabellarischen Übersichten auf dieser Seite. Wie dem auch

Weiterlesen

Alle Jahre wieder! Und immer wieder schön! – Jahrgang 5 im BZI!

Alle Jahre wieder! Und immer wieder schön! – Jahrgang 5 im BZI!

Im Zuge unseres Frühaufsteher-Projekts zur frühzeitigen Berufsorientierung hatten unsere 5. Klässler in Begleitung ihrer Eltern am Samstag und Sonntag (16.11./17.11.) die Möglichkeit in der Probierwerkstatt des BZI Remscheid erste Erfahrungen zu sammeln. An zehn Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Inhalt der Stationen waren unter anderem das Feilen eines Schlüsselanhängerherzens, das Modellieren mit Sand, das Löten und Biegen von Draht, das Einfädeln von Perlen

Weiterlesen

Berufsorientierung – Fit für die Zukunft

Die meisten Menschen müssen arbeiten. Die meisten Menschen wollen arbeiten. Mit Arbeit verbringen wir einen großen Teil unserer Lebenszeit. Wir möchten eine Arbeit, die uns gefällt und uns Spaß macht. Wir überlegen uns darum gut, welchen Beruf wir ergreifen. An der Nelson-Mandela-Schule kannst du viele Berufe kennenlernen und oft auch ausprobieren. An der Nelson-Mandela-Schule lernst du viel über dich selbst: Du lernst, was du gut kannst. Du lernst, was du

Weiterlesen

Berufsorientierung – Das Konzept Frühaufsteher

Vorbemerkungen Der Begriff Fachkräftemangel ist in Deutschland inzwischen viel diskutiert. Da zahlreiche Randbedingungen den Fachkräftebedarf in Deutschland beeinflussen, ist eine langfristige Prognose des Fachkräftebedarfs schwierig. Offensichtlich ist aber, dass allein aus demografischen Gründen das Angebot an Fachkräften zurück geht und die Nachfrage in Zukunft steigen oder weniger stark sinken wird als das Angebot. Zeitgleich beklagen Unternehmen zunehmend unzureichende Schulkenntnisse, fehlende Schlüsselqualifikationen, eine mangelnde Ausbildungsreife sowie eine nicht vorhandene berufliche Eignung ihrerBewerberInnen.Das

Weiterlesen

Berufsorientierung – Elemente

In unserem Konzept sind zahlreiche Praxiselemente, Elemente zur Persönlichkeitsbildung, Demokratieschu- lung und darüber hinaus die Dokumentation des individuellen Prozesses der Berufsorientierung durch die Schülerinnen und Schüler verankert. Wir arbeiten mit zahlreichen Kooperationspartnern und der Bundesagen- tur für Arbeit zusammen. Kooperationspartner – Projekte – Ziele: ▷ Frühaufsteher“ – Modellprojekt zur Berufsorientierung, Kompetenzentwicklung und zum Demokratie- training der Nelson-Mandela-Schule Remscheid und des Berufsbildungszentrums der Remscheider Metall- und Elektroindustrie für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5

Weiterlesen

Berufsorientierung – Die Säulen der Berufs- und Zukunftsorientierung in der Nelson-Mandela-Schule

Schwerpunkte der Berufs- und Studienorientierung liegen in der Persönlichkeitsentwicklung unserer Schülerin- nen und Schüler, der Stärkung ihrer Selbstständigkeit und ihrer Eigenverantwortung. Sie sollen befähigt wer- den, ihre Erwerbs- und Lebensbiografie aktiv zu gestalten. Dies schließt auch die Reflexion gesellschaftlicher Rollenbilder und Erwartungen mit ein. Der Prozess der Berufs- und Studienorientierung ist in unserer Schule adressatengerecht und individuell ab Schuljahrgang 5 angelegt. Er geht von jeweils eigenen Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten aus und

Weiterlesen

Berufsorientierung – Fit für die Zukunft! – Vorbemerkungen

Vorbemerkungen In der Schulpraxis setzt sich der Ansatz als didaktisches Prinzip der biografischen Berufswahlvorbereitung durch. Durch eine Verbesserung und Intensivierung der Berufswahlvorbereitung sollen die Voraussetzungen für fundierte und rationale Berufsentscheidungen der Jugendlichen geschaffen werden.Biografische Berufswahlvorbereitung hat den Jugendlichen und nicht die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes als Ausgangspunkt. Sie akzentuiert die Eigenverantwortlichkeit und Selbstständigkeit des Jugendlichen. Im Mit- telpunkt steht die Hilfeleistung zur Selbsthilfe; diese verfolgt das Ziel, die Entscheidungsfähigkeit zur Gestal- tung der

Weiterlesen