NMS 2013-2015

   
Last month April 2018 Next month
M T W T F S S
week 13 1
week 14 2 3 4 5 6 7 8
week 15 9 10 11 12 13 14 15
week 16 16 17 18 19 20 21 22
week 17 23 24 25 26 27 28 29
week 18 30
   

 

Das Wuppertaler Jugendtheater Close up begeisterte  uns am Abend des 16. Februars im Teo Otto Theater Remscheid mit der Vorstellung namens „Tenebris“. Dabei haben sie uns mit der Darstellung auf ihre Sicht der geflüchteten Menschen berührt, indem sie uns ihre Perspektive sehr eindrucksvoll und berührend gezeigt haben. (Frau Pomp, Kraftstation RS und Frau Yündem)

 „Alles in allem fand ich es mega gut und ich fand, dass sie das richtig gut und emotional gespielt haben.“ (Natalie,  9.Klasse und Mitglied der SoR SmC AG: die Couragen)

„Ich schließe mich Natalie an. Ich fand es war gut und verständlich dargestellt und man konnte sich gut in die Lage des Mädchens, die die Geflüchtete gespielt hat, hineinversetzen. Ich fand, es hat sich auf jeden Fall gelohnt dort gewesen zu sein.“ (Laura, 9. Klasse und Mitglied der SoR SmC AG: die Couragen)

 

Ein herzliches Dankeschön allen Anwesenden für die gemeinsame Erinnerung, den interessanten Austausch und die schönen Fotos, darunter einige Schülerinnen und Schüler der Theater AG und der SoR SmC AG: die Couragen, Frau Pomp von der Kraftstation, Frau Ankay-Nachtwein und Frau Velte: Vielen Dank!

Liebe Leserinnen und Leser,

dieser Artikel gibt die Eindrücke von unserem Ausflug wieder, der am 22.12.2017 stattfand. Wir wünschen allen viel Freude beim Lesen:

Bugün gerceklestirdigimiz sinif gezisinde Hilden´deki Trampolin Parka gittik. Ögrencilerimiz cesitli aktivitelerde harika bir sekilde eglendiler. Ortam cok güzeldi. Bird aha tekrarlamak üzere! Saygilarimla (Verfasser in türkischer Sprache: Herr Akyüz, Klassenlehrer der 8c)

Wir, die 8c waren am heutigen Mittwoch, den 20.12. 20017 in der Trampolin Halle in Hilden. Das war der letzte Ausflug im ersten Halbjahr. Die Mädchen und die Jungs haben sich gut verstanden. Die Halle war groß, die Umkleiden waren groß und man hatte viel Platz zum Trampolin Springen. 1 Stunde und 30 Minuten hatten wir Zeit. Das reichte. Alle hatten Spaß und zum Glück hat sich niemand verletzt. Die meiste Zeit haben wir mit den Trampolinen verbracht, die alle was zu bieten hatten. Unser Fazit: Wir als Klasse würden bestimmt nochmal dahin fahren wollen.

(Verfasserinnen in deutscher Sprache: Die Mädchen der Klasse 8c)

Dzisiaj z lasom byli´smy w hali z trampolinami. Fajnie było. Dužo miejsca do skakania. Szatnie były czyste i duž Nauczyciele tež skakali i im siepodobało. My chetnie pojechalibysmy jeszcze raz sobie poskakac. (Verfasserin in polnischer Sprache: Dorota, 8c) 

Moj razred 8c i ja smo bili danas u Hilden Trampolin Halle „Hi-Fly“. To je bila zadnja ekskurzia u ovom pologodju. Bilo je lijepo, cure i djecaci su se razumeli dobro. Rado bi smo to ponorili. (Verfasserin in serbischer Sprache: Melisa, 8c)

 Ayer estaba con clase 8c, mi primo Hossei y los profesores en Hilden. Jugamos a las trampolinas. Era muy bien y pasaba todo el día muy feliz. Gracisas por todo. (Dilyara, Klasse 5 und Internationale Klasse)

 

 Feedbacks zu unserem schönen Tag:

„Wir fanden es schön, dass wir einen so tollen Ausflug als Klasse unternommen haben. Am besten war, dass nicht nur wir Schüler unseren Spaß hatten, sondern auch unsere Lehrer, Herr Akyüz und Frau Yündem. Wir sind Ihnen sehr dankbar, dass Sie es ermöglicht haben. Wir bedanken uns: Denise und Jessica.“

„Ich fand es gut und es hat mir richtig Spaß gemacht.“ (Esma)

„Ich fand es cool, weil ich einen Salto auf einem der vielen Stationen gemacht habe. (Mehmet)

„Ich fand es super. Bin mit dem Ablauf zufrieden. Natürlich bedanken wir uns bei Frau Yündem für ihre tolle und tatkräftige Unterstützung.“ (Herr Akyüz) 

„Ich bedanke mich für das Vertrauen und die herzliche Aufnahme, Eurerseits, auch, dass neben meiner Person vor allem 2 Schüler der Internationalen Klasse mitfahren durften. Sie konnten mit Euch Kontakte knüpfen und auch ich durfte Euch näher kennenlernen, vor allem Eure Unterstützung beim ersten Springen! Danke! Wir sind als Gemeinschaft zurückgekehrt und uns verbindet eine schöne und gemeinsame Erinnerung, darüber hinaus konnte ich in Erfahrung bringen, dass Ihr mehrsprachig seid. Welch ein Reichtum an Sprachenvielfalt! Ich bin begeistert!“ (Frau Yündem)

Fazit: An unserer Schule gibt es einen Reichtum an sprachlicher und kultureller Vielfalt und darüber freue ich mich, als neue Lehrerin an unserer Schule, sehr. Hier, bei uns, ist der Wunsch des Schulministeriums, dass Mehrsprachigkeit gefördert wird, bereits Realität! (Frau Yündem)

   
   

Anmelden

Benutzermenü

   

Diese Seite verwendet Cookies und verwandte Technologien.

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht ändern, erklären Sie sich damit einverstanden.

Ich habe das verstanden.
   
© Nelson-Mandela-Schule, Städtische Sekundarschule Remscheid